Anwendungsberichte

Die Anwendungsberichte auf diribo bieten Ihnen interessante Informationen über Produkte im praktischen Einsatz. Auch Berichte, die Hintergrundwissen zu Produkten bieten, stehen über die schnelle Volltextsuche auf diribo zur Verfügung.

Anzeige

Sortiert nach

Vollmeldung in Extruder von Polystyrol

Für die Detektion des Grenzstands während der Expandierung von Polystyrol, eines Kunststoffverarbeiters, wurde der Mononivo® Schwingstab seitlich verbaut. Die Sonde bot hier eine unkomplizierte Lösung zur Überfüllsicherung, da sie bereits in der Standardausführung eine hohe Kompatibilität zu den gängigsten Anwendungsbereichen weltweit aufweist. Durch die 4-stufig einstellbare Sensibilität konnte das sehr leichte, pulvrige Material erfasst werden, wobei die Messergebnisse unbeeinflusst blieben.

NivoRadar zwischen einer Doppelbefüllung - sehr staubig

Der Radarsensor NivoRadar NR3100 war in dieser Anwendung die beste Lösung. Dieser Sensor arbeitet mit einer Frequenz von 78 GHz und hat eine Strahlkeule von nur 4°. Der Sensor konnte optimal plaziert und mit dem flexiblen Verstellflansch auf den Tankaustrag ausgerichtet werden. Die hohe Frequenz des Sensors bringt zudem eine optimale Echogüte in dieser sehr staubigen Anwendung. Die standardmäßig vorhandene Luftspüleinrichtung für die Linsenantenne mußte nicht aktiviert werden.

Füllstandmessung in leichten Folienschnipsel

Die Folienteile kommen aus Recyclinganlagen und wurden von Tetrapack abgelöst. Der Füllstand wird über eine Visualisierung überwacht und in den Steuerungsablauf der Anlagen eingebunden. Das Lot NB3100 erfüllt diese Anforderungen. Das funktionssichere High-Tech Lot bietet eine hohe Messgenauigkeit und Zuverlässigkeit durch die Verwendung eines Faltschirms als Fühlgewicht. Es ist prädestiniert für den Einsatz in solch schwierigen Anwendungen, in denen andere Messprinzipien versagen.

Grenzstanderfassung in Kalziumkarbonat

Im Silo mit Kalziumkarbonat wird der CAPANIVO CN4020 von UWT als Leermelder verwendet. Der CN4030 mit 1000mm Auslegerlänge sorgt in dieser Anlage für sicheres Abschalten. Diese Sensoren haben keine mechanischen Teile. Das Gehäuse besitzt die Schutzklasse IP66 und einen Ausleger aus robustem PPS Kunststoff. Deshalb sind sie die optimale Lösung für diese Anwendung.

Grenzstandmeldung in PP-Regranulat

Mit dem RFnivo der Baureihe RF3100 kann diese Bedarfsmeldung sicher ausgelöst werden. Der Sensor verfügt über eine automatische Kalibrierung und macht dadurch die Inbetriebnahem sehr einfach. Seine hohe Sensibilität von 0,5pF erlaubt eine zuverlässige und sichere Funktion, auch wenn die aktive Sonde sehr komtpat und kurz ist. Sie kann einen DK ab 1,5 erfassen. Die hohe Qualität des Gerätes macht eine lange Funktion ohne weitere Kalibrierung möglich.

Trennschichtmessung Schlamm in Wasser

In dieser sehr schwierigen Anwendung kommt die Schwinggabelsonde VIBRANIVO VN1030 von UWT mit einer speziell für Trennschichtmessung entwickelten Elektronik zum Einsatz. Mit der einstellbaren Sensibilität kann die Sonde auf den gewünschten Schaltpunkt eingestellt werden. Die VN1030 arbeitet wartungsfrei und hat sich in weiteren Applikationen der Trennschichtmessung bewährt. Das tolle Preis-/Leistungs-Verhältnis dieses Grenzschalters ist ein weiteres Plus im Vergleich zu anderen Messprinzipien.

Grenzstanderfassung in Zement bei 600°C

Allein in Russland, der Ukraine und Uzbekistan betreibt ein Konzern 16 Zementwerke sowie Mischwerke und Steinbrüche. Unser Kunde fragte nach einer Lösung für einenZwischenbehälter, der noch heißes Material aus der Zementmühle vor dem Weitertransport in das Lagersilo auffängt. Mit unserer Drehflügelmelder-Serie ROTONIVO® RN 3000 kann diese Anwendung zwischen +250° und +600°C zuverlässig gelöst werden. Ein hohes Maß an Qualität sorgt für eine dauerhaft funktionstüchtige Grenzstanderfassung.

Drehzahlüberwachung bei Kleinwasserkraftanlagen mit Drehzahlwächter rotas

Aufgabe: Das Drehzahlrelais regelt den Einschaltmoment des Generators nachdem er von der Turbine auf Nenndrehzahl gebracht wurde. Der zweite Schaltwert regelt die Überdrehzahl des Generators mit einem Notschluss bei Netzausfall. Hierfür ist das Drehzahlrelais mit seiner 24 V Versorgungsspannung besonders gut geeignet, da es über die USV versorgt werden kann. Die Steuerung wurde speziell für Kleinwasserkraftanlagen entwickelt, da ... Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen

Verschmutzung als Ursache für Drift bei Drucksensoren

Die Folge solcher Verschmutzungen sind zunehmend ungenaue Messergebnisse. Wird beispielsweise das Abgassystem eines neuen Verbrennungsmotors mit Druckmessumformern überwacht, so wird sich im Laufe der Zeit mehr und mehr Feinstaub auf der Membran des Sensors absetzen. Die Membranen piezoresistiver Drucksensoren sind sehr dünn, damit sie hochpräzise Messergebnisse liefern. Bildet sich mit der Zeit aber eine Rußschicht auf ihr, verringert dies die Empfindlichkeit des Druckmessumformers.

Druckspitzen in hydraulischen Anlagen: Ein Risiko für Sensorik und Anlagen

Druckspitzen kommen in praktisch allen gas- und flüssigkeitsgefüllten Rohrleitungen vor. Die in nur wenigen Millisekunden auftretenden Drücke können den Überlastdruck eingesetzter Druckmessumformer übersteigen und diese zerstören. Bemerkt werden Druckspitzen, also kurzzeitig auftretende, sehr hohe Drücke, in der Regel erst, wenn der Schaden bereits entstanden ist.