Sensorik

In dieser Kategorie finden Sie Sensor-Anbieter von über 42.000 Sensoren und 300 verschiedene Produkttypen.

Anzeige

Anzeige

Anwendungsberichte

Drehzahlüberwachung bei Kleinwasserkraftanlagen mit Drehzahlwächter rotas

Aufgabe: Das Drehzahlrelais regelt den Einschaltmoment des Generators nachdem er von der Turbine auf Nenndrehzahl gebracht wurde. Der zweite Schaltwert regelt die Überdrehzahl des Generators mit einem Notschluss bei Netzausfall. Hierfür ist das Drehzahlrelais mit seiner 24 V Versorgungsspannung besonders gut geeignet, da es über die USV versorgt werden kann. Die Steuerung wurde speziell für Kleinwasserkraftanlagen entwickelt, da ... Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen

Verschmutzung als Ursache für Drift bei Drucksensoren

Die Folge solcher Verschmutzungen sind zunehmend ungenaue Messergebnisse. Wird beispielsweise das Abgassystem eines neuen Verbrennungsmotors mit Druckmessumformern überwacht, so wird sich im Laufe der Zeit mehr und mehr Feinstaub auf der Membran des Sensors absetzen. Die Membranen piezoresistiver Drucksensoren sind sehr dünn, damit sie hochpräzise Messergebnisse liefern. Bildet sich mit der Zeit aber eine Rußschicht auf ihr, verringert dies die Empfindlichkeit des Druckmessumformers.

Druckspitzen in hydraulischen Anlagen: Ein Risiko für Sensorik und Anlagen

Druckspitzen kommen in praktisch allen gas- und flüssigkeitsgefüllten Rohrleitungen vor. Die in nur wenigen Millisekunden auftretenden Drücke können den Überlastdruck eingesetzter Druckmessumformer übersteigen und diese zerstören. Bemerkt werden Druckspitzen, also kurzzeitig auftretende, sehr hohe Drücke, in der Regel erst, wenn der Schaden bereits entstanden ist.