Füllstand

Der Füllstandsensor ermittelt kontinuierlich den Füllstand von Flüssigkeiten, Pasten und Schüttgütern in Behältern. Der gemessene Füllstandwert wird für die Weiterverarbeitung als elektrisches analoges Signal oder über eine Schnittstelle ausgegeben. Der Füllstand wird kontinuierlich ermittelt.

Füllstandschalter überwachen ein eingestelltes Füllstandniveau. Wird dieses erreicht oder unterschritten, so wird ein Schaltvorgang aktiviert (Min-Maximum-Überwachung).

Anzeige

Anzeige

Anwendungsberichte

Hydrostatische Füllstandsüberwachung in Tanks

Die hydrostatische Druckmessung ist eine der zuverlässigsten und einfachsten Methoden zur Füllstandsüberwachung in flüssigkeitsführenden Tanks. Im Folgenden erklären wir, wie die hydrostatische Füllstandsüberwachung funktioniert und was dabei von Anwendern zu beachten ist.

Vollmeldung in Extruder von Polystyrol

Für die Detektion des Grenzstands während der Expandierung von Polystyrol, eines Kunststoffverarbeiters, wurde der Mononivo® Schwingstab seitlich verbaut. Die Sonde bot hier eine unkomplizierte Lösung zur Überfüllsicherung, da sie bereits in der Standardausführung eine hohe Kompatibilität zu den gängigsten Anwendungsbereichen weltweit aufweist. Durch die 4-stufig einstellbare Sensibilität konnte das sehr leichte, pulvrige Material erfasst werden, wobei die Messergebnisse unbeeinflusst blieben.