Hygienic Design: pms Ultraschallsensor

17.07.2017, von microsonic GmbH

EDELSTAHL, ROBUST & HYGIENISCH.

Der Hygiene-Sensor pms ist mit seiner ausgeklügelten Geometrie und seinen kompakten Abmessungen der am flexibelsten einsetzbare Ultraschallsensor seiner Klasse.

Die ausgefallene Geometrie des Gehäuses erfüllt eine wichtige Anforderung des hygienegerechten Designs: Ganz gleich, ob der Sensor bei einer Füllstandsmessung von oben nach unten oder beim Erfassen von Objekten horizontal messen muss, in keiner Einbaulage hat eine Gehäusefläche eine waagerechte Ausrichtung. So ist in jeder Montagesituation sichergestellt, dass Reinigungsflüssigkeiten immer vollständig ablaufen können.

Der pms mit seinem Edelstahlgehäuse wurde ohne Spalten und Schmutzkanten konstruiert und eignet sich optimal auch für eine intensive Reinigung und Desinfektion. An den glatten Flächen des Sensors finden Bakterien keinen Halt und Reinigungsmittel laufen in jeder Einbauposition vollständig ab. Der PTFE-gekapselter Ultraschallwandler schützt die Sensormembran vor chemisch-aggressiven Reinigungsmitteln. Kabel können für eine hygienegerechte Lösung außerhalb des Prozesses geführt werden.

Mit vier verschiedenen Tastweiten decken die neuen pms Ultraschallsensoren einen breiten Messbereich von 20 mm bis 1,3 m ab. Die Sensoren sind mit einem Push-Pull-Schaltausgang und IO-Link in der Version 1.1 sowie mit Analogausgang 0-10 V und 4-20 mA verfügbar.

Weitere Details (Webseite microsonic GmbH)

Details zu microsonic GmbH

microsonic GmbH

Seit Gründung 1990 arbeitet microsonic kontinuierlich daran, bisherige Leistungsgrenzen von Ultraschallsensoren durch neue Entwicklungen zu überwinden. Heute gilt microsonic weltweit als Spezialist der Ultraschall-Sensorik für Anwendungen in der industriellen Automatisierungstechnik. Eine große Zahl von Patentanmeldungen und eine stetig wachsende Produktpalette dokumentieren die Innovationskraft von microsonic.

Kontakt