Kontinuierliche Positionsrückmeldung mit Diagnosefunktion

22.11.2018, von ifm electronic GmbH

* Rundum gut sichtbare Status-LED für eine erhöhte Fernwirkung
* Kontinuierliche Positionsrückmeldung
* Flexible Parametrierung mittels Teach-Taste oder IO-Link
* Diagnosefunktionen: Zeitüberwachung, Zykluszähler und Dichtungsüberwachung

Flexible Konfiguration
Der Smart Valve Sensor ermöglicht eine applikationsgenaue Einstellung per Parametriersoftware (LR Device) oder induktiver Teachtaste. Die Endlagen der Armatur können frei eingelernt und die Größe des Schaltbereiches eingestellt werden. Außerdem ist ein dritter Schaltpunkt auswählbar, der z. B. bei Drei-Wege-Ventilen oder zur Abschaltung der Pumpe zur Vermeidung von Druckstößen Anwendung findet.

Diagnosefunktionen
Dank der IO-Link-Kommunikationsschnittstelle sind verschiedene Verschleißzustände identifizierbar. Zum einen verfügt der Sensor über eine Dichtungsüberwachung, die Veränderungen der geschlossenen Position meldet, was beispielsweise auf eine Anhaftung oder auf Verschleiß der Dichtung hinweist. Zum anderen können die unterschiedlichen Positionen gezählt und die benötigte Zeit gemessen werden.

Weitere Details (Webseite ifm electronic GmbH)

Details zu ifm electronic GmbH

ifm electronic GmbH

ifm electronic gmbh

Messen, steuern, regeln – wenn es um wegweisende Automatisierungstechnik geht, ist die ifm electronic gmbh der ideale Partner. Seit der Firmengründung im Jahr 1969 entwickelt, produziert und vertreibt ifm weltweit Sensoren, Steuerungen und Systeme für die industrielle Automatisierung. Heute zählt das in zweiter Generation geführte Familienunternehmen mit rund 5.200 Beschäftigten in 70 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. Als Mittelstandskonzern vereint ifm die Internationalität und Innovationskraft einer wachsenden Unternehmensgruppe mit der Flexibilität und Kundennähe eines Mittelständlers.

Kontakt