MN 921 – Der neue Messmikrofonverstärker mit Mikrofonspeisung - Made in Gefell

18.06.2020, von Microtech Gefell GmbH

Der MN 921 ist ein brandneuer, innovativer Messmikrofonverstärker mit Mikrofonspeisung für konventionelle Messmikrofone (7-poliger LEMO) sowie für IEPE*-Mikrofone (mit Adapter A 92).

Zwischen dem Eingang und dem Ausgang ist ein Präzisionsmessverstärker mit änderbarer Verstärkung geschaltet. Er passt die Dynamik des Messmikrofonsignals an die Dynamik des nachfolgenden Auswertegerätes an.

Der Verstärker wird optional durch Batterien, Akkumulatoren oder Netz gespeist. Er erzeugt alle notwendigen Spannungen für ein Kondensatormessmikrofon (Vorverstärkerbetriebs-, Polarisations- und ggf. Heizspannung). Diese Spannungen sind vollkommen galvanisch getrennt (kein Netzbrummen im Ausgangssignal) an der LEMO-Buchse (MIC) verfügbar.

Der Ausgang für die Verstärkerbetriebsspannung (120 V) ist kurzschlussfest und die Polarisationsspannung ist auf ± 0,1 V genau geregelt. Für dauerpolarisierte Messmikrofone kann die Polarisationsspannung abgeschaltet werden. Das MN 921 kann auch konstantstromgespeiste IEPE-Mikrofone versorgen, wenn es zusammen mit einem Adapter betrieben wird. Dieser wird an die Lemo-Buchse angeschlossen und adaptiert auf BNC-Anschluss.

Eine Aussteuerungsanzeige ermöglicht die visuelle Kontrolle des Messverstärkerausgangssignals. Um tieffrequente Störgeräusche im Signal zu dämpfen kann vor den Ausgang ein aktiver Hochpass zweiter Ordnung zugeschaltet werden.

Nach dem Anstecken des Steckernetzteils schaltet das MN 921 während des Betriebes mit Akkumulatoren bzw. Batterien auf die Versorgung aus dem Netzteil um. Hierdurch wird die Ladung der beiden AA-Zellen im Batteriefach für netzunabhängigen Einsatz reserviert. Arbeitet das Gerät mit Akkumulatoren oder Batterien kann, wegen des hohen Energiebedarfs für die Heizung des Mikrofons, die Heizspannung nicht aktiv geschaltet werden. Aus diesem Grund schaltet sich auch die Aussteueranzeige des Messverstärkers von Leuchtzeilen- auf Leuchtpunktanzeige um.

Um Messfehler beim Betrieb mit Akkumulatoren oder Batterien zu vermeiden, schaltet sich das MN 921 ab, sobald die Tiefentladeschwelle erreicht ist. Kurz bevor diese Tiefentladeschwelle erreicht ist, leuchtet eine LED (B-Low) auf.

Weitere Details (Webseite Microtech Gefell GmbH)

Details zu Microtech Gefell GmbH

Microtech Gefell GmbH

Microtech Gefell/MTG, gegründet 1928 durch Georg Neumann, ist Spezialist mit langer Tradition im Sektor Schallsensorik.

Bereits 1937 begann die Fertigung von Messmikrofonen.

Der Fokus heute liegt auf der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Messkapseln, Vorverstärkertechnik und kompletter Mikrofoneinheiten für Bereiche, wie Umwelt, Forschung und Industrie.
Die hauseigene Entwicklung ist stetig bestrebt, Innovationen aus Wissenschaft und Forschung in die Vervollkommnung der handgefertigten Mikrofone und Systeme einfließen zu lassen.
MTG-Kapseln können Frequenzen von 35 Hz - 20 kHz erfassen. Eine spezielle Tieftonkapsel erreicht sogar Minimalwerte von 0,5 Hz.

Das Spektrum erstreckt sich über Spezialmikrofone, wie z.B. Schallintensitätssonden, wetterfeste Mikrofone und umfangreichem Zubehör bis hin zu kompletten Prüfständen.

Die Mikrofone besitzen eine Zulassung zur amtlichen Eichung/PTP Zertifikat und können für rechtsverbindliche Messungen eingesetzt werden.

Kontakt